Werbung


Die Beringung der Vögel
Artikel geschrieben von Marion Wajda (Maja)

Die Zuchtgenehmigung für Sittiche und Papageien ist Voraussetzung, um den gesetzlich vorgeschriebenen Fußring zu bekommen. In der Psittakose-Verordnung ist genau beschrieben, wer welche Ringe ausstellen darf.

Wer stellt Ringe aus ?

Bei uns sind dies in erster Linie:

AZ - Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht e.V.

http://www.azvogelzucht.de

DSV - Deutsche Standard-Wellensittichzüchter-Vereinigung e.V.D

http://www.dsv-ev.de/

DKB - Der Deutsche Kanarien- und Vogelzüchter Bund e.V.

http://www.dkb-online.de/

VZE - Die Vereinigung der Ziergeflügel-und Exotenzüchter

http://www.karnoa.de/vze/index.htm

Verband Deutscher Brieftaubenzüchter e.V.

http://www.brieftaube.de

ZZF - Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V.

http://www.zzf.de/

Die meisten Vereine sind beim einen oder anderen Verband Mitglied, wobei die AZ zurzeit die größte Züchtervereinigung dieser Art in Deutschland ist.

Welche Ringarten gibt es ?

Man unterscheidet zwischen den sogenannten geschlossenen und den offenen Ringen.

AZ, DSV, DKB, VZE stellen geschlossene Ringe aus, die dem Vogel nur im Alter von ca. 9 bis ca. 13 Tagen aufgezogen werden können, also im Kükenalter.

Bei der ZZF kann man die offenen Ringe bestellen.

Kann ich am Ring das Alter meines Vogels erkennen ?

Bei den geschlossenen Ringen kann man es mit ziemlicher Sicherheit sagen, da es sich um Jahresringe handelt. Beim AZ gibt es jedes Jahr neue Ringe in einer anderen Farbe. Der Ring enthält die Züchternummer, dann das Jahr, in dem die Beringung erfolgt ist, schließlich die laufende Nummer des Vogels. Geschlossene Ringe dürfen nur von Mitgliedern angefordert werden, die ihre Zuchtberechtigung nachweisen können.

Die Ringfarben der letzten Jahre waren / sind:

1997 Ringfarbe Silber
1998 Ringfarbe Blau
1999 Ringfarbe Gold
2000 Ringfarbe Grün
2001 Ringfarbe Rot

Bei offenen Ringen ist die Altersbestimmung ungewiss, hier muss man sich auf die Angaben des Verkäufers bzw. des Züchters verlassen.

Ein offener Ring kann dem Vogel in beliebigem Alter umgelegt werden, er wird mit einer Spezialzange geschlossen. Diese Ringe enthalten nur die Nummer des Züchters und die laufende Nummer des Vogels, sie sind meist silberfarben.

Beim ZZF kann sich jeder, der eine Zuchtgenehmigung hat, diese Ringe bestellen, man muss also keinem Verein beitreten. Die Ringe werden nur in großer Stückzahl abgegeben. Offiziell sollten sie nur maximal zwei Jahre verwendet werden, die Praxis sieht anders aus.

Wer als kleiner Hobbyzüchter "unerwarteten" Nachwuchs bekommt, kann auf Antrag hin vom Amtstierarzt eine Sondergenehmigung für diese Fußringe bekommen.

Ringgröße und Beringungsnachweis

Jede Vogelart hat außerdem ihre vorgeschriebene Ringgröße, die z.B. auf den Ringen der ZZF in römischen Zahlen eingraviert ist. Für Nymphensittiche ist dies z.B. Ringgröße III. Hätte ein Nymphe einen Ring mit der Gravur II (zu klein), wie er z.B. für Schönsittiche verwendet wird, so wäre dies ein klarer Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Jeder Züchter ist verpflichtet, ein Nachweisbuch über all seine Vögel zu führen, in dem unter anderem das (ungefähre) Schlüpfdatum und der Tag der Beringung stehen müssen. Über die Züchternummer kann man eventuell das Alter eines Vogels herausbekommen. Die ZZF allerdings macht keine Angaben über den Züchter aus Datenschutzgründen, aber sie kann einem in der Regel das Alter des Vogels mitteilen, da bei ihnen aktenkundig ist, welcher Vogel wann welche Nummer erhielt.

Darf der Fußring entfernt werden ?

Im Allgemeinen darf der Fußring nicht entfernt werden, außer wenn die Gesundheit des Vogels betroffen ist. Zu kleine Ringe können einwachsen, an offenen Ringen kann das Tier manchmal hängen bleiben und sich verletzen usw. Er sollte möglichst nur von einem Tierarzt oder vogelkundigen Menschen entfernt werden. Der Ring muss in jedem Fall aufbewahrt werden, damit Herkunft und Besitzer des Vogels identifiziert werden können.

Über den Ring können zugeflogene Vögel ihrem Besitzer zugeordnet werden, auch bei einer ansteckenden Krankheit kann der Verkaufsweg des Vogels zurückverfolgt werden.


Copyright: Marion Wajda (Maja)
, Deutschland

Aktuelle Angebote


Handbuch Papageienhaltung, Lantermann - Cadmos Verlag
9,90 Euro 5,00 Euro
WOODEN AVIARY ATACAMA
380,00 Euro 339,95 Euro
bunny Allgäuer Frischgras-Heu Inhalt 0,75 kg
3,95 Euro 3,40 Euro
Vogelspielzeug Naturholz, 30 cm mit Glocke
9,95 Euro 4,95 Euro
Quiko Classic Inhalt 5 kg
16,10 Euro 13,95 Euro
Ferplast Käfig Rabbit 160 Schwarz *nur Abholung, keine Lieferung*
219,00 Euro 150,00 Euro
bunny Allgäuer Frischgras-Heu Inhalt 0,75 kg
3,95 Euro 3,40 Euro
Graupapageien, Lantermann - Cadmos Verlag
9,90 Euro 5,00 Euro

 

 

www.commvote.de
Besucher seit 2.9.2009 um 1:20 Uhr: Zähler von 
www.Zugriffszähler-Besucherzähler.de