Werbung


Was ist mir der zu kaufende Vogel wert ?
(Quelle: Homepage OKV im Mai 2000)
Artikel geschrieben von Karl-Heinz Werner

Was ist mir der zu kaufende Vogel wert -bzw. was bin ich bereit, für einen Vogel auszugeben!


Die Überschrift stellt die Thematik dar, die ich häufig auf
Kleintierbörsen, Vogelbörsen, Besuch bei Züchterkollegen
oder auch beim Zusammentrefefen u.a. mit Brieftaubenzüchtern 
zu diskutieren hatte. Ich glaube, daß nicht nur in meinem Falle
in der WS-Zucht, sondern in vielen Sparten unseres Hobbys, also auch auf
Tauben, Geflügel usw., mit unterschiedlichen Preisen gleiche Qualität
angeboten wird. Wenn man hört, daß für Brieftauben in der
Spitze bis über DM 30.000,-- bezahlt wird, hört für das
Hobby auf. In der WS-Branche wird auch mit 4-stelligen Beträgen gehandelt
- das wissen die Inseider natürlich. Wenn mir dieser Vogel diesen
geforderten Preis wert ist, bin ich auch bereit diesen zu bezahlen. Sicherlich
ist es für viele Züchter maßgeblich, welche Ring-Nr. ein
Vogel trägt - oft spielt dann die Qualität eines solchen Vogels
eine untergeordnete Rolle. Hauptsache ich habe diesen speziellen Vogel
mit diesem speziellen Ring in meinem Bestand, denn mit diesem einen Vogel
lassen sich plötzlich oft bessere Preise erzielen.

Praktisches Beispiel: (Name wird hier bewußt nicht erwähnt
- aber von mir jederzeit nachvollziehbar): Züchter A kauft einen Vogel
bei einem ganz bekannten und sehr erfolgreichen Aussteller. Einige Monate
später erscheint eine Verkaufsanzeige mit folgendem Text:

Bestandsreduzierung - verkaufe nach erfolgreicher Zucht .....Vögel.

Blutslinie...... .Obwohl dieser Züchter lediglich einen einzigen
Vo-gel erworben hat, wird plötzlich die gesamt Nachzucht als Blutsli-nie
deklariert. Siehe da, plötzlich ist Nachfrage da und was vorher unmöglich
erschien, die Vögel werden verkauft und noch ein wesentlich besserer
Betrag wurde erzielt.

Leider ist es heut für viele Züchter immer noch vorrangig,
wessen Ring-Nr der Vogel trägt oder welche Blutslinie gekauft wird.
Häufig spielt die Qualität des Vogels leider eine untergeordnete
Rolle - Hauptsache man hat den Vogel aus der gewissen Linie. Gerade bei
jüngeren Züchtern findet man welche, die gerne einen Altvogel
von einem berühmten Züchter haben wollen. Aber hier sollte das
Alter des Schauvogels/Zuchtvogels beim Kauf mit entscheidend sein. Ist
der WS z.B. 2 - 3 Jahre alt, so kann man für jede Nachzucht die mit
diesem Vogel erbracht wird, recht dankbar sein. Gemessen an der Bruterwartung
eines Spitzenvogels sollte sich auch der Preis rechnen lassen. WS-Hähne
brüten durchschnittlich 2-3 Jahre - die Hennen haben oft im 3. Jahr
schon so manches Problem. Ausnahmen bestätigen aber auch in der WS
- Zucht Gott sei Dank die Regel. Wenn z.B. ein guter Jungvogel ca. 9 Monate
alt ist, sollte er DM 300,00 wert sein. Ist er jedoch schon doppelt so
alt, müßte sich sein Preis halbieren. . Folglich müßte
ein 3 Jahre alter Vogel - in diesem Beispiel von DM 300,-- ausgehend -
noch unter DM 100,00 liegen. Bei diesem Beispiel sollte aber auch die Fruchtbarkeit
und die nachgezüchteten Jungvögel eine bestimmte Rolle spielen:
hat der zu kaufende Vogel wenig Nachzucht, ist zu erwarten, daß er
auch zukünftig damit Probleme hat. Ist dieser Vogel aber noch sehr
vital und fruchtbar, muß man also auch mit einem höheren Abgabepreis
rechnen. Bei mir persönlich sieht es so aus, daß ein Vogel mit
sehr guten Vererbungseigenschaften auch so schnell nicht verkauft wird,
außer, ich habe genügend gleichwertige Nachzucht dieses Vogels.
Meist bleibt aber ein so markanter Vogel im Bestand und erhält so
sein "Gnadenbrot". Die vorgenannten guten Vererbungseigen-schaften sind
natürlich von unterschiedlicher Natur: ein Vogel wird für jeden
Züchter individuelle spezielle Eigenschaften in die Linie mit einbringen.
Ein Vogel mit guten Kehltupfen kann für mich zum Vorteil sein - ein
anderer Züchter hat diese bereits in seinem Stamm verankert. Also
ist dieser Vogel für mich wertvoller als der Züchter, der diesen
Vogel kaufen will. Er sucht vielleicht eine an-dere Federform usw. Also
muß man auch auf die Anforderungen eines jeden Einzelnen gerecht
werden, wenn man Vögel mit den unterschiedlichsten Preisen erwerben
will.


Copyright: Karl-Heinz Werner
Rosenthal, Deutschland
Homepage: http://www.okv.maba.net/

Aktuelle Angebote


Vogelspielzeug Naturholz, 30 cm mit Glocke
9,95 Euro 4,95 Euro
Freilandheim Park weiß
49,90 Euro 29,90 Euro
WOODEN AVIARY ATACAMA
380,00 Euro 339,95 Euro
Vogelspielzeug Naturholz, 30 cm mit Glocke
9,95 Euro 4,95 Euro
Niströhre RESTPOSTEN
2,95 Euro 2,50 Euro
Trixie Natural Living Kleintiertreppe für Meerschweinchen, Kaninchen 38 × 24 cm
12,95 Euro 9,95 Euro
Kletterstrick für Papageien ca. 100 cm RESTPOSTEN
9,95 Euro 8,50 Euro
Handbuch Papageienhaltung, Lantermann - Cadmos Verlag
9,90 Euro 5,00 Euro

 

 

www.commvote.de
Besucher seit 2.9.2009 um 1:20 Uhr: Zähler von 
www.Zugriffszähler-Besucherzähler.de