Werbung

Bird-Box Klein
Naturbrut der Chinesischen Zwergwachtel
Artikel geschrieben von Monika Wallner

Sicherlich sind schon bei vielen Vogelzüchtern junge Zwergwachteln erbrütet und aufgezogen worden, doch gibt es auch immer wieder Anfänger, die für Zuchtberichte dankbar sind, auch wenn die "alten Hasen" hier nichts Neues erfahren.


Ich erwarb im September 1995 ein Pärchen Chinesische Zwergwachteln, taufte sie Romeo und Julia und setzte sie in eine Jungvogelvoliere in unserer
zum Zuchtraum umgebauten Garage. Diese hatte eine Grundfläche von etwa 1,5qm und der Bodenbelag bestand aus Sand und Komposterde. Ginstergestrüpp war am Boden als Versteckmöglichkeit angebracht. Als Grundfutter wurde Exotenmischfutter gegeben. Zweimal in der Woche wurde dieses auch gekeimt verfüttert, wobei einmal wöchentlich das Keimfutter mit Korvimin ZVT bestäubt wurde.
Sobald im Januar begonnen wurde zu heizen, weil die eingesetzten Kanarien zu brüten begannen, wurden auch die Wachteln aktiv. Ständig lagen an allen möglichen Stellen der Voliere Wachteleier herum. Einmal legte die Henne sogar fünf Eier in ein Nest aus Kokosfasern in einer volierenecke. Bebrütet wurden die eier jedoch nie. Zu dieser Zeit waren Romeo und Julia schon sehr zutraulich und nahmen Leckerbissen, wie Mehlkäferlarven, aus der Hand.

Anfang Mai 1996 setzte ich die Wachteln um in die große Gartenvoliere. Diese hatte die Maße 6m x 3m und war auf der gesamten Längsseite von einer Thujenhecke durchzogen. Ein Drittel der voliere war von drei Seiten geschlossen und überdacht. In diesem Teil richteten wir in einer Ecke einen kleinen Steinhaufen auf. Zusätzlich zum bisherigen Futter begann ich ab Mitte Mai in unserem Garten Ameisenpuppen zu sammeln und zu verfüttern. Offenbar brachten diese Julia sofort in Brutstimmung, denn bereits am 1. Juni saß sie hinter dem Steinhaufen fest auf einem Sechsergelege. Während Julia brütete war Romeo den ganzen Tag am Rufen.

Wenn die Henne das Gelege für kurze Zeit verließ, um zu fressen und zu trinken, begann der Hahn wie wild durch die Voliere zu rennen. Aufgeplustert und mit gesenktem Kopf machte er dabei einen audgesprochen kampflustigen Eindruck.

Am 20. Juni waren fünf junge Wachteln geschlüpft, das sechste Ei war unbefruchtet.


Copyright: Monika Wallner
, Deutschland

Aktuelle Angebote

JR Möhrenkraut 100 g MHD 11/20
2,39 Euro 1,02 Euro
Claus Fett-Alleinfutter IV blau 1000 g MHD 01/2021
32,08 Euro 15,28 Euro
JR Carrot Herb 100 g
2,39 Euro 1,02 Euro
NAGERSPIELZEUG HANTEL HANTEL DIA. 6,5 X 10 CM
4,05 Euro 0,97 Euro
Edelstahlnapf Ø 11,0 cm 0,23 ltr.
1,23 Euro 0,82 Euro
NAGERSPIELZEUG HANTEL HANTEL DIA. 6,5 X 10 CM
4,05 Euro 0,97 Euro
Claus Fat Food IV blue 1000 g
32,08 Euro 15,28 Euro
Edelstahlnapf mit Schraubbefesteigung 0,98 Liter
5,12 Euro 4,09 Euro

Datenschutzerklärung